Wie ich arbeite

Menschenbild

Krisen, Einbrüche und Wendezeiten gehören zum menschlichen Leben. Alte Verhaltensweisen greifen nicht mehr, der Mensch erfährt sich in einer seelischen Not. Wer oder was kann da Hilfe sein? Möchte ich „diese Symptome“ möglichst schnell weg haben, um mein bisheriges Leben wieder aufnehmen zu können, oder gibt es da auch eine innere Stimme die sagt: „So geht es nicht weiter …“.

Vielleicht war schon länger innerlich etwas aus dem Gleichgewicht geraten, ein seelischer Schmerz wurde nicht wahrgenommen, ein leiser Schrei in der Betriebsamkeit des Alltags nicht gehört. Jetzt braucht es eine Hinwendung zum eigenen Inneren, zur eigenen seelischen Realität, um von Innen her eine Not-Wende einzuleiten - ein Heil-Werden, ein Ganz werden aus der Fühlungnahme des eigenen Wesens unter fachlich therapeutischem Geleit.

Für Menschen

  • mit seelischem Schmerz und dem Gefühl der Sinnlosigkeit auf der Suche nach einer Sinnperspektive
  • auf der Suche nach ihrem eigenen Potential und der Tiefendimension im Leben
  • die unerlöste Konflikte in sich tragen und nach neuen Wegen suchen, mit alten Lebensmustern umzugehen
  • die Unterstützung in Abschieds- Trennungs- und Trauerzeiten suchen
  • die Hilfe und Orientierung in Krisenzeiten suchen
  • die Unterstützung auf ihrem spirituellen Weg suchen und ihre Erfahrungen vertiefen und integrieren möchten
  • die in die Tiefe gehen möchten um die Entfaltung der Person bewusst zu gestalten

Meine Arbeit basiert auf der Initiatischen Therapie nach Karlfried Graf Dürckheim und Maria Hippius Gräfin Dürckheim, mit deren Menschenbild und Therapieverständnis ich mich tief verbunden weiß. In der Initiatischen Therapie werden Einbrüche, Behinderungen und Krisen auch als Hinweis für eine notwendig gewordene ganzheitliche Wandlung des Menschen verstanden.
Gräfin Dürckheim spricht von Seelen-Heilkunde und Seelenheil-Kunde. Letzteres – die Kunde vom Seelenheil des Menschen, das Ausgehen von einem heilen Kern, dem Wesenskern in jedem Menschen – ist Grundlage des Initiatischen Menschenbildes und der Initiatischen Therapie.

Meine Arbeit mit der
Initiatischen Therapie und in der
Spirituellen Wegbegleitung meint nicht eine
Psychotherapie im medizinischen Sinne und
dient nicht der Heilung von Erkrankungen,
wie sie Ärzten vorbehalten ist.
Therapie hat hier den ursprünglichen Sinn
von Wegbegleiter-Sein auf dem
inneren Weg.

In Kontakt, in Fühlung kommen mit diesem, unserem Wesenskern, und die Erneuerung und Vertiefung des eigenen Lebens aus dem Wesensgrund, ein Heilsein und Ganzsein jenseits von Krankheit und Gesundheit im medizinischen Sinne, das ist Ziel meiner Arbeit. Um den Menschen in seiner Leib-Seelischen-Einheit anzusprechen, arbeite ich neben dem therapeutischen Gespräch immer auch mit nichtverbalen Medien wie Atemarbeit, Arbeit am Tonfeld, Arbeit mit Kohle u. Farben sowie Leibarbeit und Meditation. Ich habe einen ganzheitlichen tiefenpsychologischen Ansatz, der Körper-Seele-Geist und auch die spirituelle Dimension unseres Daseins mit einbezieht.

Ich arbeite in Einzelstunden und in Gruppen.
Alle Angebote ergänzen sich.

Aktuelle Termine
Sonntag, 18. Dezember
Benediktshof Münster
9.30 bis 17 Uhr
Farben erleben – Seelenbilder malen Ausdrucksmalen
Bildprozess und Bildbesprechung
29.12.22 - 01.01.23
Benediktshof Münster
Do., 17 Uhr – So., 11 Uhr
Silvester-Retreat
ZEN – Meditation Stille – Meditation – Achtsamkeit
Marianne SchemmerAdmiral-Scheer-Straße 548145 Münster