Farben erleben – Seelenbilder Ausdrucksmalen

Malen aus der eigenen Tiefe

„Du malst vielleicht
nur eine Linie,
aber sie drückt dein
ganzes Leben aus.“
Kazuaki Tanahashi

Das großflächige Malen kann als ein Medium der Initiatischen Wegarbeit eingesetzt werden, um in die eigene Seelentiefe zu loten. Beim großflächigen Malen ist es möglich, sich auf vielfältige Weise zu erfahren und zu erleben. Dem jeweiligen inneren Impuls folgend, nimmt das, was im Menschen lebt, bewusst oder unbewusst, Gestalt an und wird nach Außen / für den Malenden sichtbar.

Durch das Einlassen in diesen schöpferischen Entfaltungsprozess kommt der Mensch mit einer tieferen Schicht in Berührung – sowohl mit seiner Freude, Lebenskraft, Kreativität und Liebe, als auch mit seinen Ängsten und alten seelischen Wunden. Deutlich zeigt sich hier im Malprozess, spiegelbildlich für sein Leben, wie dieser Mensch mit unvorhergesehenen Herausforderungen umgehen kann, wenn z.B. das Bild in seinem Werden nach Entscheidung verlangt. Wagt er vertrauensvoll die Entscheidung oder resigniert er, wird handlungsunfähig und bleibt in alten Mustern, Ängsten und Verhinderungen stecken und gibt auf.

„Wenn alle Kursteilnehmer
ganz vertieft ins Malen
sind, wachsen Stille und
Dichte.“
Katharina Shepherd

In diesen Momenten hat die Arbeitsatmosphäre im Raum stärkende und stützende Wirkung. Gleichzeitig ringen, malen und schaffen noch Andere. Als Begleiterin stehe ich dem Malenden bei, in Momenten wo er am liebsten aufhören möchte oder das Entstandene zerreißen – in Krisen also, in denen er alleingelassen in alte Muster fallen würde. Ich ermutige ihn weiter zu gehen – sich zu trauen und vertrauen und alte Muster zu überschreiten, d.h. meine Aufgabe als Begleiterin ist es, immer wieder den Prozess zu eröffnen wo er ins Stocken geraten ist, um der sgn. Lebensbewegung, der eigenen Kreativität Ausdruck geben zu können, bis es wirklich im Tiefsten sein Bild geworden ist.

Dem Malenden stehen eine Vielzahl an Materialien zur Verfügung, von Kohle und Kreiden bis zu leuchtenden Gouache- und Aquarellfarben, Pigmenten und je nach Impuls, kann mit Stiften, Fingern, Handflächen, Pinseln od. Schwämmchen gemalt werden – so wie es gerade im Moment stimmig ist.

Gemalt wird in kleinen Gruppen. Das Malen als Ausdrucks- und Werdeprozess spricht den ganzen Menschen, als Leib-Seelische Einheit an. Nöte, Ängste, Grenzen und deren Lösungen (Weite, Freiheit, tiefes berührt sein, frei atmen können) werden körperlich spürbar. Der neu gefundene Umgang mit z.B. engen Situationen wird zutiefst befriedigend erlebt, als Erfahrung der eigenen Kompetenz (ich kann, ich habe gefunden, ich habe in mir..), bleibt als neu gefundene Möglichkeit im Menschen verankert und kann sich so förderlich und verwandelnd im täglichen Leben auswirken.

Maltag – regelmäßige Tagesseminare

Bildprozess und Bildbesprechung
Sich entfalten im schöpferischen Tun
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Termine

Aktuelle Termine
Sonntag, 21. August
Benediktshof Münster
9.30 bis 17 Uhr
Farben erleben – Seelenbilder malen Ausdrucksmalen
Bildprozess und Bildbesprechung
Samstag, 17. September
Benediktshof Münster
9 bis 18 Uhr
ZEN -Meditationstag / Weg der Stille und Achtsamkeit
Stille – Meditation – Achtsamkeit

Mit Texten westlicher Mystik

Sonntag, 25. September
Benediktshof Münster
9.30 bis 17 Uhr
Farben erleben – Seelenbilder malen Ausdrucksmalen
Bildprozess und Bildbesprechung
Marianne SchemmerAdmiral-Scheer-Straße 548145 Münster